Fortbildungstermine

Erfolgreiche zurückliegende Fortbildungen 2019

 

Fortbildung in Neumüster

Im KHV Neumünster wurden für die kommende Saison 2019/20 in diesem Jahr 5 Fortbildungstermine für Schiedsrichter unter Leitung des Schiedsrichterlehrwartes Yannick Porepp angeboten: Timmaspe (HSG 91 Nortorf), Bad Bramstedt (Bramstedter TS), Bordesholm (SG Bordesholm/Brügge) und Neumünster (SV Tungendorf); darüber hinaus ein letzter Termin im Rahmen der Schiedsrichterausbildung in der Landesturnschule in Trappenkamp.

Insgesamt fanden 104 Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter den Weg zur Fortbildung. In diesem Jahr stand schwerpunktmäßig das Thema "Kommunikation" im Vordergrund. Fern ab von Regelkunde ging es hier um kommunikationspsychologische Grundsätze, insbesondere beim Umgang zwischen Schiedsrichtern und Trainern. Unter der Überschrift "Schiedsrichter im Spannungsfeld zwischen Mensch und Menschlichkeit" brachte Christoph Roese allen die Thematik nahe.

Kommunikation zwischen Schiedsrichter und Trainer

Darüber hinaus wurden als Reaktion auf die Rückmeldungen aus den letzten Jahren auch die Jugendspielformen in Erinnerung gerufen. Hierzu vermittelte Tobias Lindner aus seiner langjährigen Erfahrung bei der Schiedsrichterausbildung die westentlichen Inhalte. Wer allerdings gedacht hatte, dass es sich um einen monologen Vortrag handelt, täuschte sich. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erarbeiteten die Spielformen zunächst aus ihrer Erinnerung heraus und stellten diese der Gruppe vor.

Bei den kommenden Schiedsrichterfortbildungen im nächsten Jahr soll hierauf aufgebaut werden. Hierzu wurde infolge der jeweiligen Termine ein Feedback von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern eingeholt. Die Fortbildung soll damit noch weiter verbessert werden.

Bei Fragen oder Anregungen ist der Schiedsrichterlehrwart Yannick Porepp der richtige Ansprechpartner.